Preisträger 2011



  • Gesucht Arbeitsplatz, aber...!

  • Neues IT-Labor im BBZ
  • Informationsfilm: Berufsvorbereit-
    ungsjahr, Ralph Wiegand BBZ


Preisträger
beim
prix.vision


    Die Preisträger 2011

    Das grosse Echo und die hohe Teilnahme, die der prix.vision in der Berufsbildungslandschaft ausgelöst hat, erlaubt es nicht, von Gewinnern und Verlierern zu sprechen. Jeder Teilnehmer ist letztlich auch Gewinner, da er/sie sein/ihr Projekt erstmals einem Fachgremium vorlegen kann, und jedes Projekt im Rahmen der Preisverleihung auch der Öffentlichkeit vorgestellt wird.
    Beim prix.vision sprechen wir also nicht von Gewinnern, sondern von Preisträgern, denen die Jury gemäss ihrem Urteil die Preissumme zuteilt.


    Projekt:
    Gesucht Arbeitsplatz, aber...!

    Mit dem Projekt "Gesucht Arbeitsplatz, aber...!" bietet das sozial engagierte Pizzeria-Team Lotti und Petito Miscia jungen Menschen mit Lernschwierig-
    keiten oder psychischen Problemen die Möglichkeit einer geschützten Lehrstelle an. Mit seinem Projekt hat das Pizzeria-Team gemäss seinem Grundsatz "Wir lassen nicht fallen - sondern wir fangen auf, wir lassen nicht allein, sondern wir bleiben in Kontakt" ein Modell geschaffen, das rundum beeindruckt und geschätzt wird.



    Projekt:
    Neues IT-Labor im BBZ

    Das in die Jahre gekommene IT-Labor im BBZ konnte Dank Unterstützung durch den prix.vision auf modernsten Standard gebracht. Gemeinsam mit ihren Lehrkräften haben die IT-Lehrlinge ihr bestehendes Labor evaluiert, Veraltetes abgebaut und neue, moderne Hardware installiert, die es den Lernenden inskünftig ermöglicht, völlig unabhängig vom Schulnetz Desastersituationen zu simulieren und Problemstellungen gleich live zu lösen. Stolz sind die BBZ-ler auf ihre neue IP-Kamera, mit deren Hilfe die Aspekte der Netzwerksicherheit auf eindrückliche Art und Weise vor Augen geführt werden.



    Projekt:
    Informationsfilm zum Berufsvorbereitungsjahr, Ralph Wiegand BBZ

    Was genau hat das Berufsvorbereitungsjahr zu bieten? Welche Schwerpunkte werden in diesem Zwischenjahr gesetzt und vor allem was bringt es für die definitive Berufswahl? Bei der Information zu diesem Spezialjahr bestand bis lang eine Lücke - eine Lücke, die nun mit dem Infofilm "Berufsvorbereitungsjahr" durch die BVJ-Lehrlinge und ihrem Fachlehrer Ralph Wiegand geschlossen wurde. Mit Unterstützung durch den prix.vision ist ein äusserst attraktiver Info-Film entstanden, der angehenden Lehrlingen und Eltern beste Auskunft über dieses Zwischenjahr gibt.



    Projekt:
    Weiterbildung für die Freiwilligen von Benevol

    Mit ihrem Projekt "Begleitung von Jugendlichen in der Berufsbildung" leistet die Benevol Schaffhausen einen wichtigen Beitrag für die Zukunftsperspektiven von jungen Menschen. Ein Einsatz, der von Freiwilligen geleistet wird und deshalb auch von Seiten des prix.vision als unterstützungswert erachtet wurde. Mit dem Projekt, das Intervisionstreffen unter den freiwilligen Mitarbeitern vorsieht, ist ein wichtiger Beitrag zur internen und externen Weiterbildung geschaffen worden.



    prix.vision Spezial:
    Mit IT-Champion Tobias Meier an die World Skills 2011 in London!

    Nicht ganz auf's Treppchen geschafft hat es der Sieger unseres ersten prix.vision Spezial letztes Jahr bei der World Skills in London Tobias Meier. Er und sein Coaching-Team, nämlich Vater Ruedi und Bruder Florian Meier, gewannen gemeinsam letztes Jahr den zum ersten Mal vergebenen prix.vision Spezial. Der Jury war klar, der junge Schaffhauser Champion und Schweizer Meister verdient Schaffhauser Anerkennung und auch etwas Reisegeld für sich und sein Team. Und beinahe hätte es unser Tobias auch geschafft, denn er lag bei total 600 Punkten gerade mal um einen Punkt hinter dem Drittplazierten. Was soll's ...für uns beim prix.vision bleibt Tobias Meier der Erste und der Grösste!

prix.vision © 2017
Web design provided by Hbpromotion