prix.vision 2022

Grosses Dankeschön und prix.vision Spezial für Thomas Maag, Geschäftsführer Wibilea

Und das sind unsere Sieger 2022:

  1. Kompetenzzentrum Pflegeberufe, BBZ, „virtuelle Realität/E-Learning“
  2. BBZ, „Labor für generative Verfahren“
  3. Handelsschule KV, Aufbau Lernlandschaft Detailhandel
  4. Team Inklusion Schaffhausen, Vernetzungsanlässe für Integration Beeinträchtigter in Arbeitswelt


Eingabefrist prix.vision2023: 30.April 2023

Was ist der prix.vision?

Der prix.vision dient dazu, Ideen und Kreativität in der Berufsbildung des Kantons Schaffhausens zu fördern. Konkret sollen Projekte unterstützt werden, die durch ihren innovativen Charakter neue Impulse in der Lehrlingsausbildung geben.

Der Preis ist mit Fr. 75‘000.- dotiert und wird jährlich Ende Juni vergeben. Je nach Bewertung der Projekteingabe wird die Preissumme gesamtheitlich an einen oder mehrere Wettbewerbsteilnehmer vergeben.

Wer steht hinter dem prix.vision?

Initiiert und finanziert wird der prix.vision durch die Peyerschen Familienlegate. Er ist gleichsam ein Dankeschön an eine Region, in welcher die Familie Peyer während Jahrhunderten als Kaufleute Erfolgsgeschichte schreiben durfte.

Etwas von dieser Erfolgsgeschichte möchte die Familie Peyer mit den künftigen Fachkräften des Kantons Schaffhausen teilen und damit den Jugendlichen eine Chance bieten, die berufliche Zukunft bereits jetzt in den Griff zu bekommen. Dies über eine gezielte Förderung der Lehrlingsausbildung aber auch durch Finanzierung von Projekten, durch welche Lehrlinge und Gewerbe gleichermassen profitieren.

Was sagen die Gewinner?